Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gemeinde Elmenhorst Lichtenhagen

Die Gemeinde Elmenhorst Lichtenhagen ist die Einwohnerstärkste Gemeinde des Amt Warnow West im Landkreis Rostock. Die Gemeinde erstreckt sich auf einer Fläche von rund 12,3 qkm. Die Gemeindeteile Elmenhorst und Lichtenhagen liegen räumlich durch Ackerflächen getrennt, rund 1.000m von einander entfernt. Lediglich die in der Region sehr bekannte Mühle steht zwischen den beiden Ortschaften. Bereits im Jahr 1960 wurden Elmenhorst und Lichtenhagen zu einer Gemeinde zusammengeschlossen. Damals noch unter dem Namen LPG „Am Meer des Friedens“ Elmenhorst. Beide Ortsteile haben sich durch neue Wohngebiete ab den 90er Jahren stark weiterentwickelt und verändert. Elmenhorst besitzt zu dem ein recht großes Gewerbegebiet mit zahlreich ansässigen Firmen. Auch die Kita und der Sport mit der LSG Elmenhorst e.V. sind hier zu Hause. Der Dorfkern von Dorf Lichtenhagen ist seit 1976 denkmalgeschützt, in diesem Bereich liegt auch die Grundschule und der Hort. Die Gemeinde Elmenhorst Lichtenhagen ist im Internet durch eine eigene Webseite vertreten. https://www.elmenhorst-lichtenhagen.de/

Quelle: Chronik Elmenhorst / Lichtenhagen | www.elmenhorst-lichtenhagen.de

Einwohnerzahl seit 1990 fast vervierfacht!

Einwohnerentwicklung

1990 – 2019

Quelle: Wikipedia

Warum bleibt die Linie ab dem Jahr 2000 auf nahezu gleichem Niveau?

Auch nach dem Jahr 2000 hat die Gemeinde Bauland zur Verfügung gestellt und trotzdem bleiben die Einwohnerzahlen relativ konstant nach einer starken Steigerung von 1990 bis 2000. Der Grund dafür sind schlicht Ferienwohnung. Viele Eigentümer vermieten Ihr Eigentum, deshalb steigen, trotz zusätzlichem Bau, keine Einwohnerzahlen. Die Gemeinde Elmenhorst Lichtenhagen möchte dagegen etwas tun, das muss man wissen! Denn in der Argumentation von Campusgegnern ist immer wieder die Rede davon das mehr Kinder auch mehr Bauobjekte bedeutet. Neben dem hohen Altersdurchschnitt in der Gemeinde und dem damit einhergehenden Generationswechsel werden auch durch weniger Ferienwohnungen neue Kapazitäten frei.

Altersstruktur der Gemeinde

Quelle: GEOfy

Altersstruktur der Gemeinde

Quelle: GEOfy

Altersstruktur der Gemeinde

Quelle: GEOfy

Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung besteht aus 14 Mitgliedern und dem Bürgermeister und setzt sich seit der Kommunalwahl von 2019 wie folgt zusammen.

Prozent
Sitze

Gemeindevertretung in Prozent

Quelle: Wikipedia

Ausschüsse der Gemeinde

  • Hauptausschuss
  • Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Bau, Verkehr und Umwelt
  • Finanzausschuss
  • Ausschuss für Schule, Jugend, Kultur, Sport und Soziales
  • Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus

Bauaktivitäten für Wohnraum

Quelle: Chronik Elmenhorst Lichtenhagen / Kirche MV / Internet

Viel geschafft die letzten Jahre

Unbestritten sind die ersten 10 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung ganz besondere Zeiten gewesen. Es waren Dinge möglich die so heut zu Tage oft nicht mehr zu realisieren sind bzw. nicht in der kurzen Zeit in der damals beispielsweise Baugebiete entstanden sind. Die damalige Aufbruchstimmung und die neuen Möglichkeiten spielten sicherlich auch eine große Rolle in der Motivation bei Projekten. Die großen Baugebiete aus den 90er Jahren haben der Gemeinde Elmenhorst Lichtenhagen eine knappe Vervierfachung in den Einwohnerzahlen gebracht. Dieser enorme Anstieg hat sich auch auf die Grundschule Lichtenhagen und den Hort niedergeschlagen. Auf  der Seite Grundschule & Hort ist deutlich zu sehen das gerade in den Jahren 1995 und 2009 die Grundschule Lichtenhagen um gleich mehrer Klassenräume erweitert werden musste. Seit 2016 ist die Gemeindevertretung wieder einmal mit dem Thema Schule beschäftigt, weil die Kapazitäten der Schule wieder einmal ausgeschöpft sind. Diesmal geht es aber nicht um weitere Container oder Anbauten um die nächsten 10 Jahre irgendwie zu überstehen.

Heute stellt sich die Frage nach einem komplett neuen Schulstandort, der den Ansprüchen in allen Belangen für die nächsten Jahrzehnte gerecht wird. Das es keine einfache Aufgabe ist das ist klar und klar ist auch das es Zeit braucht um vernünftige Entscheidungen zu treffen. Aber…

5 Jahre sind bereits vergangen,

seit dem das Thema Schulneubau in der Gemeindevertretung aufgenommen wurde. Im November 2019 haben sich Arbeitsgruppen aus Vertretern der Schule, den Hort und allen Ausschüssen gebildet. Auch die Wählergruppe „Das Dorf“ beschäftigt sich mit diesem Thema aktiv und hat dazu auch bereits immer wieder Informationen auf der eigenen Webseite unter https://wg-das-dorf.de/ veröffentlicht.
Es wurde in den letzten Jahren viel diskutiert und gestritten und es wurde eine Standortanalyse in Auftrag gegeben, die im Jahr 2020 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Während dieser Zeit ist das Projekt „Schulneubau“ von aussen betrachtet ehr schleppend vorangekommen. Eines ist während dieser ganzen Zeit aber noch deutlicher geworden! Die Gemeinde muss größer denken. Etwa so wie in den 90er und 2000er Jahren wo sich das Bild von Elmenhorst und Lichtenhagen durch große Baugebiete deutlichst verändert hat. Die seit Jahren bestehenden Probleme in Kita, Schule, Hort und Sport werden nicht kleiner und sie werden auch nicht irgendwann günstiger zu lösen sein. Es ist jetzt der Zeitpunkt gekommen um all diese Probleme anzupacken und auf lange Zeit auch auszuräumen. Die bisherigen Insellösungen, durch Anbauten, Umbauten oder Zweit- und Drittstandorte sind genug. Lehrer, Erzieher, Trainer, Ehrenamtliche, Eltern und natürlich unsere Kinder müssen aus den aktuellen Zuständen jeden Tag das beste machen.

Andere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern zeigen das es geht.